Start - Presseerklärungen

Presseerklärungen

Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer: A 13 ist keine Frage des Gönnens, sondern der Gerechtigkeit

Bild
Nina Heidt-Sommer MdL

„Es darf keine Lehrkräfte erster und zweiter Klasse geben. CDU und Grüne müssen jetzt endlich handeln und A 13 für Grundschullehrkräfte auch in Hessen einführen, wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Papier mag geduldig sein. Aber auf die Gutmütigkeit und Geduld der Grundschullehrkräfte zu setzen, ist eine Schande für unser Bildungssystem. Die Koalition gefährdet mir ihrer Blockadehaltung die Zukunftschancen der Kinder in Hessen. Immer mehr Bundesländer schließen die Besoldungslücke, darunter auch die Nachbarländer Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Jetzt ist Hessen am Zug.

weiterlesen


Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer: SPD fordert umfassende Arbeitszeitstudie und Reduzierung der Belastung von Lehrkräften

Bild
Nina Heidt-Sommer, MdL

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag ist besorgt über die hohe Arbeitsbelastung der Lehrerinnen und Lehrer in Hessen. „Während der Kultusminister in einer Dauerschleife von der angeblich ‚besten Lehrkräfteversorgung aller Zeiten‘ fabuliert, fühlen sich nach den Ergebnissen des ‚Schulbarometers‘ der Robert-Bosch-Stiftung 95 Prozent der Lehrerinnen und Lehrer unangemessen belastet, und zwar quer durch alle Schulformen. Es ist an der Zeit, die tatsächliche Lage an den Schulen und in der Schulverwaltung zu untersuchen“, sagte die SPD-Abgeordnete Nina Heidt-Sommer am Montag in Wiesbaden.

weiterlesen


Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer (SPD): Der Offene Kanal Gießen darf nicht gefährdet werden!

Bild
Nina Heidt-Sommer MdL

„In letzter Zeit sind viele Bürgerinnen und Bürger an mich herangetreten, mit der Bitte, mich für den Erhalt des Medienprojekts Offener Kanal Gießen einzusetzen“, erklärt die Gießener Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer, SPD.

weiterlesen


Presseerklärung

Heidt-Sommer und Eckert (SPD): Lumdatalbahn - Al Wazir wartet lieber ab

Mitte März haben die heimische Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer und der verkehrspolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Tobias Eckert, die Landesregierung zum Sachstand hinsichtlich der Reaktivierung der Lumdatalbahn gefragt. Jetzt liegt die Antwort des hessischen Verkehrsministers vor, aber diese beinhaltet keine neuen Erkenntnisse.

weiterlesen


Presseerklärung

Heidt-Sommer (SPD): Housing first braucht sichere Finanzierung

Bild
Nina Heidt-Sommer, MdL

„Wege aus der Obdachlosigkeit sind sehr mühsam und für Menschen mit Defiziten, seelischen oder körperlichen Einschränkungen, auch mit Unterstützung kaum zu bewältigen. Wer keine Arbeit nachweisen kann, der bekommt keinen Mietvertrag und wer keinen Wohnsitz nachweisen kann, der bekommt keinen Arbeitsvertrag“, erklärt die heimische Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer. Diesen Teufelskreis durchbricht der „Housing-First“-Ansatz in der Obdachlosenhilfe, der in Gießen von der Diakonie in Kooperation mit Stadt, Landkreis und Wohnbau Gießen GmbH umgesetzt wird.

weiterlesen


Presseerklärung

Heidt-Sommer (SPD): Streitigkeiten zwischen Wissenschaftsministerium und Rhön-Klinikum dürfen nicht weiter auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden!

Der Vorstand der Rhön-Klinikum AG beabsichtigt, die Kündigung der bestehenden Vereinbarung zwischen dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM), dem Land Hessen und den Universitäten in Gießen und Marburg von 2017 mit Wirkung zum 31. Dezember 2022. Eine Kündigung der Vereinbarung müsste bis zum 30. Juni 2022 erklärt werden. Rhön-Klinikum möchte sich damit „vorsorglich den notwendigen Handlungsspielraum für den Fall zu sichern, dass die neue Vereinbarung nicht rechtzeitig zustande kommt.“ So heißt es in einer Pressemitteilung des Konzerns.

weiterlesen


Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer: Girl’Day wichtiges Instrument für die berufliche Gleichstellung von Mädchen und Frauen

Bild
Girlsday 22

„Der Girls‘ Day dient dazu, stereotype Geschlechterrollen in Frage zu stellen, die Klischees von ‚Männer-‘ beziehungsweise ‚Frauenberufen‘ aufzubrechen und die immer noch tief in der Gesellschaft verankerte Vorstellung, es gebe für manche Berufe quasi eine ‚Geschlechterbindung‘ zu beenden. Mädchen können alles – man muss sie nur machen lassen.“

weiterlesen


Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer: Kultusminister offensichtlich peinlich berührt – Vorstoß der Europaministerin war ein verzweifelter PR-Stunt

Bild
Nina Heidt-Sommer MdL

Der kulturpolitische Ausschuss des Hessischen Landtags (KPA) hat gestern auf Antrag der SPD-Fraktion über den Vorstoß der CDU-Ministerin Lucia Puttrich diskutiert, die Kirchensteuer abzuschaffen. Die Ministerin hatte sich Anfang Februar in einem Gastbeitrag für die Zeitungen der VRM (Wiesbadener Kurier u.a.) entsprechend eingelassen.

weiterlesen


Presseerklärung

Neuer Kostenrahmen für Klassenfahrten gefährdet den Schulfrieden und sabotiert die Chancengleichheit

Bild
Nina Heidt-Sommer, MdL

Die SPD-Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer fordert CDU-Kultusminister Alexander Lorz auf, die Obergrenzen für die Kosten von Klassenfahrten und Schulexkursionen wieder zu senken. Zuvor hatte das Ministerium per Erlass den statthaften Kostenrahmen mit Wirkung vom 1. Februar dieses Jahres verdoppelt – von 300 auf 600 Euro pro Schüler:in und Schuljahr bei Klassenfahrten innerhalb Deutschlands und von 450 auf 900 Euro bei Schulreisen ins Ausland.

weiterlesen


Presseerklärung

Nina Heidt-Sommer und Felix Döring - "Die Situation im FB03 ist sehr drastisch..."

Seit einigen Wochen werden die Stimmen immer lauter um die Finanzsituation des FB03 Geistes- und Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig Universität Gießen. In der vergangenen Woche brachte ein Zeitungsartikel aus der „Gießener Allgemeine“ Licht ins Dunkle.

weiterlesen