Start - Pressespiegel

Pressespiegel

SPD wird weiblicher

- Gießener Anzeiger

Gießen . Wann genau die Hessinnen und Hessen im kommenden Jahr zur Landtagswahl aufgerufen sind, steht noch nicht fest. Seit dem gestrigen Freitag ist aber bekannt, wer 2023 von den SPD-Wahlplakaten der Direktkandidaten in Stadt und Kreis Gießen lächeln wird: Nina Heidt-Sommer und Dr. Melanie Haubrich. Die beiden Frauen wurden vom SPD-Unterbezirksvorstand Gießen nominiert.


Frauenpower für den Hessischen Landtag

- Radio FFH

Bild

Noch gut ein Jahr dauert es bis zur hessischen Landtagswahl: In Gießen wurden heute de ersten Kandidaten vorgestellt. Sie kommen aus den Reihen der SPD.


Das Frauen-Doppel

- Gießener Allgemeine Zeitung

Nina Heidt-Sommer und Melanie Haubrich sind die SPD-Kandidatinnen für die Landtagswahl 2023.


Heidt-Sommer macht’s allein

- Gießener Allgemeine Zeitung

Die Gießener SPD hat sich nach nur drei Jahren von der Führung durch eine Doppelspitze verabschiedet. Nach dem Parteitag am Freitag wird der Stadtverband von der Landtagsabgeordneten Nina Heidt-Sommer allein geführt. Ihr bisheriger Co-Vorsitzender Christopher Nübel konzentriert sich auf die Führung der Fraktion. Die Gründe liegen im »persönlichen Bereich«.


Keine Schulportal-Mailadressen für Schüler geplant

- Süddeutsche Zeitung

Wiesbaden (dpa/lhe) - Über das hessenweite Schulportal des Landes sollen auch künftig keine E-Mail-Adressen für Schülerinnen und Schüler bereitgestellt werden. Das Kultusministerium in Wiesbaden erklärt dies in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion unter anderem mit Datenschutzgründen. Das Ministerium verwies auch auf die Möglichkeit für Chats und Foren in den virtuellen Lernräumen des Schulportals. Ergänzend gebe es eine Messenger-Funktion.


Keine Schulportal-Mailadressen für Schüler geplant

- Gießener Allgemeine Zeitung

Über das hessenweite Schulportal des Landes sollen auch künftig keine E-Mail-Adressen für Schülerinnen und Schüler bereitgestellt werden. Das Kultusministerium in Wiesbaden erklärt dies in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion unter anderem mit Datenschutzgründen. Das Ministerium verwies auch auf die Möglichkeit für Chats und Foren in den virtuellen Lernräumen des Schulportals.


»Fohlen« diesmal vorn

- Gießener Allgemeine Zeitung

Die Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer und MdB Felix Döring führten mit Christian Schneider die Siegerehrungen durch.


Willy-Brandt-Medaille für Karl-Ernst Schaub

- Gießener Allgemeine Zeitung

Biebertal/Heuchelheim (so). Karl-Ernst Schaub aus Königsberg ist mit der höchsten Auszeichnung bedacht worden, die seine Partei. die SPD, zu vergeben hat: der Willy-Brandt-Medaille. In Würdigung seiner kommunalpolitischen Verdienste wurde er beim Sommerfest der Sozialdemokraten im Gleiberger Land am Samstag am Heimatmuseum in Heuchelheim von der Landtagsabgeordneten Nina Heidt-Sommer und dem Biebertaler SPD-Vorsitzenden Sebastian Kleist geehrt.


Heidt-Sommer besucht »Ohne Norm in Form«

- Gießener Allgemeine Zeitung

Pohlheim (pm). Seit 1993 bietet der Verein »Ohne Norm in Form« mit Sitz in Pohlheim Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung. Durch Sport werden körperliches Wohlbefinden gesteigert und das Erleben positiver Gemeinschaft ermöglicht.


»Gelebte Gemeinschaft«

- Gießener Anzeiger

Gießen (red). »Hier wird Gemeinschaft gelebt!«, zeigt sich die Gießener Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer begeistert vom Angebot in der Werkstattkirche. »Ich finde es großartig, wenn Kirche in Gesellschaft wirkt und einen sichtbaren und fühlbaren Beitrag dazu leistet, dass alle Menschen sich beteiligen können«, ergänzt sie.


SPD-Sommerfest im Gleiberger Land

- Gießener Allgemeine Zeitung

Heuchelheim (pm). Die SPD Heuchelheim/Kinzenbach lädt zusammen mit den SPD-Ortsvereinen Biebertal und Wettenberg zu einem gemeinsamen Sommerfest ein. Politischer Gast ist die Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 28. August, ab 11 Uhr am Heimatmuseum in Kinzenbach statt. Es gibt gekühlte Getränke, Grillwürstchen, Kaffee, Kuchen und auch musikalische Begleitung.


»Antwort macht mich fassungslos«

- Gießener Allgemeine Zeitung

Lich (pm). Die Gießener Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer (SPD) hat scharfe Kritik am hessischen Sozialministerium geübt. Auslöser ist die Schließung des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) im Juni in Lich.


»Unredliche Praxis« in Sommerferien

- Gießener Anzeiger

Bild

Lehrerarbeitslosigkeit in den Sommerferien sei in Hessen ein Problem, kritisiert die SPD-Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer. Gießen steht aber offenbar besser da. Woran liegt das?


Das Elend der Vertragslehrer in Hessen

- Hessenschau

Bild

Tausende Quereinsteiger mit Zeitverträgen retten an Hessens Schulen Unterricht. Von der Versorgung ihrer verbeamteten Kolleginnen und Kollegen können sie nur träumen. Nicht nur wegen Sommerferien ohne Einkommen verzweifeln viele.


Das Elend der Vertragslehrer in Hessen

- Hessenschau

Bild

Thema Bedingungen an hessischen Schulen und Entlassung von Lehrkräften über die Sommerferien.
Gute Arbeitsbedingungen sind die Voraussetzungen für Chancengleichheit und gute Lernbedingungen für alle Kinder und Jugendlichen.